IFC Attribut Navigator

Allgemeine Info

Der Attributnavigator erlaubt, Objekte mit identischen Attributwerten schnell zu finden und auszuwerten. Ein typisches Beispiel sind Mieteinheiten, um schnell in eine Wohnung zu navigieren. Aber auch Baugruppen lassen sich so schnell visuell hervorhebe oder Flächenarten. Jedes Attribut kann ausgewertet werden.  Ein Benutzer kann sich auf einfache Weise seine eigenen Themenbereiche als Makros speichern und bestimmen, ob nach Laden eines Modells ein bestimmtes Makro immer automatisch geladen wird. Diese Makros sind modellübergreifend. Wenn also ein Attribut im Modell A vorhanden ist, im Modell B jedoch nicht, liefert im Modell B das Makro eine leere Liste.

Attribut Navigator konfigurieren, Vorschau und Makro erstellen

Wählen Sie zunächst die Schaltfläche zur Konfiguration.

 

 

 

Es öffnet sich ein Fenster, das Ihnen links alle Property Sets anzeigt, die im aktuell geöffneten Modell vorkommen. Bei Auswahl eines Sets werden in der rechten Liste die entsprechenden Attribute zur Auswahl angeboten.

Sobald Sie ein Attribut gewählt haben, ermittelt das System, ob alle dafür benötigten IFC Types derzeit geladen sind und bietet Ihnen an, über den Button Vorschau zu überprüfen, ob Ergebnisse entstehen, die für Sie nützlich sind. Dabei verkleinert sich das Fenster, und die zu erwartende Liste lädt sich rechts im Attribut Navigator unterhalb der Objektinfo.

Mit Vorschau beenden erscheint das Konfigurationsfenster wieder komplett und Sie haben die Möglichkeit, das Makro zu speichern. Die Option ‚Makro beim Laden eines IFC sofort öffnen‘ versucht bei jedem Modell, das Sie künftig laden, diese Information auszuwerten.

Verwenden Sie den OK Button, um eine einmalige Abfrage abzuschliessen.

Navigator anwenden

Unabhängig vom -> 3D Layout, das beim Öffnen des Modells gewählt wurde, lädt der Attributnavigator alle fehlenden Types automatisch nach.

Auswahl eines Makros. (Siehe oben Konfiguration zum Erstellen von Makros.)

 

 

Der Navigator berechnet auf Wunsch (s.o.) die Gesamtfläche der betroffenen Objekte und zählt sie.

Fahren Sie mit der Maus über eine Zeile, werden die betroffenen Objekte blau hinterlegt. Dabei können optional nicht betroffene Geschosse ausgeblendet werden (langsamer). Ein Click auf das Auge zoomt von oben an die Objekte und …

…. markiert sie rot. Im Beispiel eine Wohnung. Ein Click auf das Männchen navigiert im First Person Mode auf das erste betroffene Objekt.

Interaktion mit der IFC Struktur, Layern und Types

 

Sofern Sie nur ein einzelnes Geschoss auswerten möchten, schalten Sie zunächst alle sichtbaren Geschosse unsichtbar (1), und wählen Sie danach das gewünschte aus (2).

Danach zeigt der Navigator nur Objekte in diesem Geschoss an.

ACHTUNG: Wenn Layer oder IFC Types unsichtbar geschaltet werden, in denen sich betroffene Objekte befinden, werden diese nicht mehr in der Liste ausgewertet. Das kann zu Falschaussagen in Flächenermittlung und Zählfunktion führen.