Bau-Start-up erhält 865 Millionen US-Dollar

Das in Menlo Park, Kalifornien, ansässige Unternehmen Katerra hat nach eigenen Aussagen nichts Geringeres vor, als die Bauwirtschaft grundlegend neu zu definieren – mithilfe neuester Technologien. Als Vorbild nehmen sich die Amerikaner die Elektronikbranche.

Wie das Unternehmen bekanntgab, erhält es in einer Series D Finanzierungsrunde 865 Millionen US-Dollar. Angeführt vom japanischen Technologiefond des japanischen Unternehmens Softbank, beteiligen sich an den neuen Investitionen unter anderem auch ein von Soros Fund Management LLC gemanagter Investmentfonds sowie das Canada Pension Plan Investment Board.

Quelle: Bau-Start-up erhält 865 Millionen US-Dollar